Every Day is Skateshopday. Erhalte 5% Rabatt auf deine erste Bestellung. Code: HIGHFIVE×

Girl

Girl Skateboards

Crailtap ist ein Skateboard Vertriebsunternehmen mit Sitz in Torrance, Kalifornien, Vereinigte Staaten. Das Vertriebsunternehmen ist die Heimat von Girl Skateboards, Chocolate Skateboards, Royal Skateboard Trucks und Fourstar Clothing.


Im Juni 2023 haben wir als einer von 82x shops Weltweit unser eigenes Girl We OG Köln deck bekommen.
Darauf sind wir natürlich sehr stolz und freuen uns Girl zu 30 Jahren Skateboarding gratulieren zu können. 
Unser Support ist sicher.

Das Girl Skate Team besteht aus (ehemalige Teamfahrer inbegriffen): Mike Carroll, Rick Howard, Jeron Wilson, Rick McCrank, Sean Malto, Mike Mo Capaldi, Cory Kennedy, Cody Chapman, Andrew Brophy, Tyler Pacheco, Simon Bannerot, Griffin Gass, Niels Bennett, Breana Geering, Rowan Davis, Jovantae Turner ,Tim Gavin, Sean Sheffey, Rudy Johnson, Colin McKay, Paul Rodriguez, Jereme Rogers ,Alex Olson ,Brian Anderson, Guy Mariano, Eric Koston, Robbie McKinley, Tony Ferguson und Brandon Biebel.

Girl Films & Chocolate Cinema

Girl Films ist der Firmenname, der für alle Videoproduktionen von Girl Distribution verwendet wurde. Anfang 2013 gab der langjährige Videofilmer/Regisseur/Redakteur von Girl Films, Ty Evans, seinen Ausstieg aus dem Unternehmen bekannt und der italienische Videofilmer/Regisseur Federico Vitetta ist seit Evans' Ausstieg stärker in die Filmarbeit des Unternehmens eingebunden. Evans war hauptsächlich für die Produktionen Yeah Right!, Hot Chocolate, Fully Flared und Pretty Sweet verantwortlich. Über die Jahre hat Girl Skateboards viel Arbeit, Zeit und Geld in geniale Skatevideos investiert. Wir von concretewave.de empfehlen Euch dringend, alle Videos anzusehen. Mit ihren Skatevideos hat GIRL Skateboard Geschichte geschrieben! Hier einige Videos mit dem Jahr der Veröffentlichung: 1994: Goldfish 1996: Mouse 1999: Girl in South Africa 2000: Euro Blitz 2003: Harsh Euro Barge 2003: Yeah Right! 2004: High Fives Up The i-5 2005: Oi! Meets Girl! 2005: What Tour? 2006: Yes We CANada 2007: Badass Meets Dumbass (with Chocolate skateboards) 2007: We're OK EurOK (with Chocolate Skateboards) 2008: Beauty and the Beast (with Anti-Hero Skateboards) 2008: Yanks On Planks 2009: Beauty and the Beast 2 (with Anti-Hero Skateboards) 2010: Beauty and the Beast 3 (with Anti-Hero Skateboards) 2010: Der Bratwurst Tour Ever (with Chocolate skateboards) 2010: Outbackwards 2011: Unbeleafable (3D film) 2012: Pretty Sweet (with Chocolate skateboards) 2013: Pretty Sweet US Tour (with Chocolate Skateboards) 2014: Wet Dream: A Skateboard Tale 2015: Going Dumb Up The 101 (with Chocolate Skateboards) 2016: Girl & Chocolate in Mexico (with Chocolate Skateboards) 2016: Girl Skates Washington State 2017: When Nature Calls 2018: Chickity China (with Chocolate Skateboards) 2018: Don't Mess With Girl 2018: Out For A Rip 2018: Doll 2019: Bangers & Mash 2019: Melbourne Identity 2020: Nervous Circus 2020: Pretty Stoned (with Volcom) 2022: In Real Life

Pretty Sweet ist besonders hervorzuheben. Sowohl das Girl- als auch das Chocolate-Team waren an den Dreharbeiten für die Videoproduktion von Pretty Sweet beteiligt - die Weltpremiere des Videos fand am 16. November 2012 im Orpheum Theater in Los Angeles, Kalifornien, USA, statt (das kommerzielle Veröffentlichungsdatum für das Video ist der 27. November 2012).Das Video enthält Rollen von Teammitgliedern beider Marken und war das erste abendfüllende Video der Girl Distribution Company, das eine Rolle von Sean Malto enthielt. Die Dreharbeiten für Pretty Sweet fanden an zahlreichen Orten auf der ganzen Welt statt, unter anderem in Nicaragua, Costa Rica, Panama, China, Barcelona und Berlin. Evans erklärte auch, dass Jonze aufgrund von Verpflichtungen für seinen nächsten Spielfilm nur begrenzt beteiligt war, aber er führte eine Woche lang Dreharbeiten durch, steuerte Ideen bei und nahm an kreativen Treffen für die Produktion teil. Das Video gewann bei den 15th Annual Transworld SKATEboarding Awards im Avalon Hollywood in Hollywood, Kalifornien, USA, den Preis für das beste Video vor Parental Advisory von DGK und The Cinematographer Project von Transworld. Im Februar 2013 sagte Evans voraus, dass Pretty Sweet Fully Flared von Lakai als das meistverkaufte Skateboard-Video aller Zeiten übertreffen würde. Er erklärte, dass das Video zwei Monate nach seiner Veröffentlichung ähnliche Verkaufszahlen wie der Lakai-Film erreicht hatte und dass das Video "auf Platz 1 in den Kategorien Sport und Dokumentarfilm auf iTunes und insgesamt unter allen Filmen auf Platz 2 stand.

Girl Pop Secret Decks.

Eine Geharzte Kohlefaserplatte und 7 dünnere Lagen Nordamerikanischer Ahorn. Stärker, länger Steifer, mehr Pop, und das ist kein Bullshit!

Girl x Kodiak

Das Leben auf Film festzuhalten war schon immer ein Teil des Erbes von Girl als Skateboard-Unternehmen. Ihr kollektives Filmarchiv reicht von ehrlichen Momenten im Van bis hin zu ikonischen Bildern, die die neue Generationen inspiriert haben. Sie haben sich mit ihren Freunden von Kodak zusammengetan, um ihre reiche analoge Geschichte zu erforschen und sich von den vertrauten kleinen 35-mm-Filmbehältern inspirieren zu lassen, auf denen viele ihrer Lieblingsbilder festgehalten wurden. Wir freuen uns, das nächste Kapitel in der Girl x Kodak-Geschichte vorzustellen, und sind inspiriert, die Freude an der analogen Bildgestaltung mit einer neuen Generation zu teilen.

Girl x Sub Pop Records

Girl ist stolz darauf, 30 Jahre Sub Pop mit der Veröffentlichung von fünf Decks und einer Kapsel mit Softgoods und Accessoires zu feiern. Jedes Deck enthält eine limitierte Flexi-Disc, auf der einige ihrer Lieblingskünstler von Sub Pop zu sehen sind.

Girl Skateboards Geschichte

Girl Skateboards, die erste Marke des Unternehmens, entstand 1993, nachdem einige Teamfahrer von World Industries - vor allem Mike Carroll und Rick Howard - beschlossen hatten, ihre eigene Marke zu gründen.Howard dazu in einem Interview aus dem Jahr 2000: Einer der Gründe, warum wir Girl gegründet haben, war, dass die Profi-Skateboarder eine Zukunft haben sollten. Nehmen Sie zum Beispiel Royal. Wenn Guy Marianos und Rudy Johnsons Beine nicht mehr funktionieren, können sie wenigstens das, was sie für das Skateboarding getan haben, und ihre Ideen mit etwas fortführen, auf das sie zurückgreifen können. Alle Girl-Vertriebsfirmen basieren auf Menschen, die Girl geholfen haben, dorthin zu kommen, wo es heute ist.

Howard und Carroll enthüllten 2013 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen des Unternehmens, dass der Großteil der Skateboard Industrie dem neuen Unternehmen damals ablehnend gegenüberstand. Carroll erklärte, dass eine bestimmte Holzwerkstatt von einem anderen Unternehmen bedroht wurde und daraufhin die Beziehungen zu Girl abbrach, aber dieser Branchenvertreter, Fausto Vitello, unterstützte Girl auf vielfältige Weise. Carroll erklärte, dass Vitello "...uns immer irgendwie wissen ließ, dass er hinter uns stand. Neben Howard und Carroll bestand das ursprüngliche Girl-Team aus Jovontae Turner, Eric Koston, Guy Mariano, Rudy Johnson, Tim Gavin, Tony Ferguson, Sean Sheffey und Jeron Wilson. Das Unternehmen hat sich zu einer Vertriebsfirma entwickelt, die Skateboard-Hardware, Skateboard-Videos und -Filme sowie Software vertreibt. Das Girl-Logo ähnelt dem Symbol auf Damentoiletten und wurde von Girl's Hauskünstler Andy Jenkins entworfen, der das Unternehmen verließ, um im Oktober 2017 zu Element Skateboards zu wechseln. Die "Art Dump" genannte Design-Abteilung von Girl wurde von Jenkins beaufsichtigt und umfasste Beiträge von Künstlern wie Geoff McFetridge, Kevin Lyons und Hershel Baltrotsky.

In der Zeit vor dem Jahr 2000 drehten Carroll und Howard für das TransWorld Skateboarding Video Modus Operandi, und ihr Filmer Ty Evans lud einen jungen, unbekannten Skateboarder namens Brandon Biebel ein, sie beim Filmen/Skateboarden zu begleiten. Biebel war von Chicago nach Kalifornien gezogen und hatte Evans zuvor in Südkalifornien kennen gelernt. Bei der Premiere des Videos im Jahr 2000 bat Carroll Biebel, dem Lakai Skateschuhteam beizutreten, und bot ihm einige Monate später an, bei Girl mitzumachen. Biebel erhielt 2002 den Status eines Profis und sagte in einem Interview 2012: "Girl, Lakai - das ist ein wahr gewordener Traum. Ich werde das Ding nie verlassen."

Mitte der 2000er Jahre rekrutierte Girl die neuen Amateurfahrer Mike Mo Capaldi, Sean Malto und Alex Olson, und der etablierte Amateur Jereme Rogers erhielt 2005 den Profistatus bei dem Unternehmen. Rogers verließ das Unternehmen 2007 aufgrund seiner Unzufriedenheit mit seinen Tantiemenzahlungen, während Capaldi, Malto und Olson im darauffolgenden Jahr den Profistatus erhielten.

Rogers erklärte später in einem Interview im Oktober 2012 seine Probleme mit Girl: Ich habe meinen Scheck bekommen, nur nicht meine tatsächlichen Tantiemen. Ich bekam eine Garantie von dreitausend Dollar pro Monat, die als Minimum galt, was bedeutet, dass ich diese Summe auf jeden Fall bekomme, aber wenn ich mehr als das Minimum verkaufe, bekomme ich die Extras - die Tantiemen fließen... Was also passiert war, war, dass sie meine Tantiemen in die Firma zurückfließen ließen, um ihre Gemeinkosten zu decken, was dazu beitrug, ein Boot über Wasser zu halten, das einige Lecks hatte. Zwei Jahre lang habe ich anscheinend mein Minimum von dreitausend Dollar nicht überschritten ... Vergessen Sie nicht, dass es sich hier um ein Mädchen handelt, das in der ganzen Welt verkauft ... So platzte ich in Tampa 2007, nachdem ich Zweiter hinter Koston geworden war, der einen fehlerhaften Lauf hatte, gegen meinen, der makellos war, damit heraus, dass alles, was ich wollte, meine Tantiemen waren, als Rick Howard fragte, was ich wollte, nachdem ich so gut abgeschnitten hatte. Im folgenden Monat bekam ich einen Scheck über sechstausend Dollar ... Das erste Mal, dass ich mein Dreitausend-Dollar-Minimum überschritt, "anscheinend", und obendrein war es April; Steuerzeit. Zufall ... Sicherlich.

Eine Stellungnahme von Girl wurde als Reaktion auf Rogers' Behauptungen nicht veröffentlicht. Nachdem Cory Kennedy im April 2009 den von der Berrics-Website veranstalteten Wettbewerb "Bang Yo' Self 2" gewonnen hatte, wurde er von Girl rekrutiert und erhielt Mitte 2011 den Status eines Profis. Zu Kennedys Sieg schrieben die Berrics: "Heute, am 2. April 2009, ist der Beginn von Cory Kennedys Tyrannei über das Skateboarding. Möge Gott unseren Seelen gnädig sein". Kennedy wusste nichts von seiner Beförderung, da er von der Firma absichtlich darüber informiert wurde, dass im Skatepark von North Hollywood eine Filmsession stattfand; allerdings wurden 20 von Kennedys Eröffnungs Signatur Skateboard Decks an zufällige Personen im Park verteilt, die auf den Decks skateten, zusammen mit den Mitgliedern des Girl-Teams, die ebenfalls das Deck benutzten, während Kennedy nichts davon wusste. Nach 20 Minuten bemerkte Kennedy schließlich, dass sein Name auf die Decks geschrieben war.

Im Mai 2013 gaben die langjährigen Fahrer des Girl-Teams, Brian Anderson und Olson, bekannt, dass sie sich von dem Unternehmen als Boardsponsor getrennt haben. Anderson erklärte, dass er ein eigenes kreatives Projekt verfolgen würde, während Olson keinen neuen Sponsor bekannt gab und erklärte: "Ich wäre ohne die Hilfe und Motivation von Girl nicht da, wo ich heute bin". Nach der Ankündigung von Andersons eigener Skateboarddeck-Firma "3D Skateboards" und der Einstellung von Olson (der kurz darauf ausstieg, um seine eigene Marke zu gründen), versicherte das ehemalige Girl-Teammitglied, dass sein Ausstieg nicht auf Unzufriedenheit zurückzuführen sei: An der Art und Weise, wie die Dinge bei Girl liefen, gab es absolut nichts auszusetzen. Deshalb war es auch so schwer, alles durchzuziehen, weil wir alle wirklich enge Freunde sind und ich die Jungs so sehr liebe. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich etwas für mich selbst tun wollte, anstatt in ein paar Jahren festzustellen, dass ich mit 45 nicht mehr die Treppe hinunter springen kann, und ich wollte irgendwie mein eigenes Ding am Laufen haben, bis das passiert. Ich habe ein paar Girl-Tattoos, und ich bin froh, dass ich sie habe, denn sie sind tolle Erinnerungen an schöne Reisen und tolle Jahre.

Auf die Frage nach dem Weggang von Teammitgliedern im August 2013 erklärte Carroll: "Wenn Leute für andere Unternehmen kündigen, nur um mehr Geld zu verdienen oder so, ist das dumm. Aber wenn jemand kündigt, weil er sich in einem Team nicht wohlfühlt oder so, dann macht das für ein anderes Unternehmen durchaus Sinn". Im August 2023 besteht die Marke Girl seit 30 Jahren, und Howard erläuterte in einem Interview (zum 20 jährigen Bestehen) mit dem Magazin Route One seine Sicht auf die Langlebigkeit von Girl: Wir sind zusammen damit aufgewachsen, also haben wir das Glück, mit unseren Freunden zu arbeiten. Und alle teilen die gleichen Dinge in dem, was wir hier tun, also ... So haben wir angefangen und so machen wir es auch heute noch. Das ist für alle da, um Spaß zu haben, verstehst du?

Im Jahr 2015 gab Girl den Weggang von Koston und Mariano bekannt. Von 2016 bis 2018 nahm Girl vier neue Amateure in das Team auf: Simon Bannerot, Tyler "Manchild" Pacheco, Griffin Gass und Niels Bennett. Nach dem Ende von Cliché Skateboards nahmen sie auch Andrew Brophy in ihr Team auf. Girl veröffentlichte im Oktober 2018 ihr erstes abendfüllendes Video seit Pretty Sweet mit dem Titel "Doll", in dem Griffin und Niels offiziell in das Team eingeführt werden. 2019 nahm Girl mit Breana Geering aus Vancouver, Kanada, das erste Mädchen in ihr Team auf. Im Jahr 2020 veröffentlicht Girl "Nervous Circus" und macht Griffin Gass und Niels Bennett zu Profis. Im Jahr 2012 wurde Girl zusammen mit anderen Marken wie Nike, American Express und Converse als Partner der (RED)-Kampagne aufgeführt. Ziel der Kampagne ist es, die Übertragung von HIV von der Mutter auf das Kind bis 2015 zu verhindern (der Slogan der Kampagne lautet "Fighting For An AIDS Free Generation").

Loading ...